Wie hoch ist die Maklerprovision in Dubai?

Inhaltsverzeichnis

In Dubai gibt es keine konkreten Gesetze, die die Provisionssätze für Immobilienmakler festlegen. Der Immobilienmarkt in Dubai wird von der Real Estate Regulatory Agency (RERA) und dem Dubai Land Department reguliert. Diese Behörden legen Gebühren für Transaktionen sowohl auf dem Primär- als auch auf dem Sekundärmarkt fest, z. B. die 4 %ige DLD-Gebühr auf den Immobilienpreis. Sie regeln jedoch nicht die Maklerprovisionen.

Daher wird die Provision, die ein Makler verdient, im Allgemeinen von der Makleragentur festgelegt. Die in Dubai üblichen Gepflogenheiten haben jedoch eine Art inoffiziellen Standard geschaffen.

Um die Maklerprovisionen zu verstehen, ist es wichtig, die verschiedenen beteiligten Parteien und Szenarien zu berücksichtigen.

Maklerkommission auf dem Primärmarkt

Bei vielen Off-Plan-Projekten werden Sie auf den Slogan "keine Provision" stoßen. Das bedeutet, dass die Immobilienagentur andere Einnahmequellen finden muss, denn Immobilienagenturen arbeiten auf der Basis von Provisionen. In solchen Fällen zahlt der Bauträger die Provision als Teil seines Marketingbudgets. Der Kunde zahlt sie also nicht direkt, sondern sie wird in der Regel in den Preis der Immobilie eingerechnet, sodass die Kosten von beiden Seiten getragen werden.

Die verschiedenen Bauträger bieten unterschiedliche Provisionssätze an, und einige Agenturen können aufgrund ihres hohen Verkaufsvolumens zusätzliche Provisionen erhalten. Im Allgemeinen liegen diese Provisionen zwischen 2 % und 6 %.

Maklerprovisionen auf dem Sekundärmarkt

In den meisten Fällen wird der Käufer von einem Immobilienmakler und der Verkäufer von einem anderen Makler vertreten. In seltenen Fällen vertritt sich der Eigentümer Immobilie selbst und zahlt für sich selbst somit keine Provision.

In der Regel beträgt die Provision 2 % für jede Partei, d. h. insgesamt 4 %. Diese Provision wird in der Regel zu gleichen Teilen zwischen dem Käufer und dem Verkäufer aufgeteilt, wobei jeder 2 % zahlt.

Maklergebühren für Mietobjekte

Bei Mietverträgen ist es heute üblich, dass die Agenturen 5 % des jährlichen Mietpreises oder einen festen Betrag für Mieten unter 100.000 AED berechnen.

Bei NST Real Estate sind wir bestrebt, unseren Kunden den besten Service zu bieten und sicherzustellen, dass unsere Makler ihre Lebenshaltungskosten in Dubai decken können. Aus diesem Grund berechnen wir eine feste Gebühr von 5.000 AED für Mieten unter 100.000 AED.

Steuer auf Maklerprovisionen

Wenn erforderlich, erheben die Agenturen eine Mehrwertsteuer von 5 % auf die Provision. Diese Steuer ist gesetzlich vorgeschrieben.

Neueste Blogartikel

Seien Sie anderen Investoren einen Schritt voraus

Erhalten Sie aktuelle News und neue Projekte direkt in Ihr E-Mailpostfach

Compare listings

Vergleichen

Kontaktieren Sie uns